Der treue Partisan. Ein deutscher Lebenslauf: Ludwig Gehm

Dertinger, Antje

Verlag J.H.W. Dietz Nachf., Bonn 1989, 192 S., 16,80

Beschreibung

Es leben nicht mehr viele Menschen, die erzählen können, wie sie die Weimarer Republik und die Zeit des Nationalsozialismus erlebt haben. Ludwig Gehm aus Frankfurt, Jahrgang 1905, ist einer von denen, die davongekommen sind. 1933 ging Ludwig Gehm gut vorbereitet in den politischen Widerstand. Zu seinen Aufgaben gehörten Kurierdienste, Transporte von Gefährdeten ins Ausland, Beschaffung von Informationen, aber auch Sabotage. Nach seiner Verhaftung und einer längeren Haft im Konzentrationslager Buchenwald wurde er im Strafbataillon 999 nach Griechenland geschickt. Gehm desertierte und kämpfte mit griechischen Partisanen gegen die deutsche Wehrmacht. Nach der Befreiung wurde er als britischer Kriegsgefangener nach Ägypten gebracht, von wo aus er 1947 in seine Heimatstadt Frankfurt zurückkehren konnte.

Antje Dertinger portraitiert einen deutschen Lebenslauf in diesem Jahrhundert, der nicht typisch ist, aber repräsentativ: für das andere Deutschland.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen