Ethischer Sozialismus und soziale Demokratie

Der politische Weg Willi Eichlers vom ISK zur SPD

Lemke-Müller, Sabine

Verlag Neue Gesellschaft 1988, 252 S.

Beschreibung

In diesem Buch wird der Weg Willi Eichlers vom unumstrittenen Führer des Internationalen Sozialistischen Kampfbundes (ISK) zum “Chefideologen der SPD” und einem der Väter des Godesberger Programms aufgezeichnet. Der ISK hatte – im Gegensatz zur SPD – führerschaftsorientierte, demokratiekritische und antikirchliche Auffassungen. Aus dieser Diskrepanz gewinnt das Buch seine Spannung, die sich in dem politischen Wandlungsprozess Willi Eichlers spiegelt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen